Lapp Kabel präsentiert ÖLFLEX® HEAT 125 SC

Die Stuttgarter Lapp Gruppe stellt auf der Messe SPS IPC Drives eine Neuheit unter dem Dach der bewährten Marke ÖLFLEX® vor: Die ÖLFLEX® HEAT 125 SC Einzelader verfügt nicht nur über einen breiten Anwendungstemperaturbereich, sondern erfüllt auch höchste Brandschutzanforderungen durch ihre zertifizierte hohe Flammwidrigkeit sowie geringe Toxizität im Brandfall.

Weiterlesen...

TÜV Rheinland zertifiziert Brandschutz der Photovoltaik-Module von REC

Die Renewable Energy Corporation ASA (REC, Sandvika, Norwegen) berichtet, dass ihre Solarmodule vom Typ REC Peak Energy von TÜV Rheinland erfolgreich auf Normalentflammbarkeit getestet wurden.

Die Photovoltaik-Module von REC verfügen damit bereits über eine Erklärung zur Entflammbarkeit nach DIN ISO EN 11925-2, die nach der Planung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) bald verpflichtend sein soll.

Weiterlesen...

Dussmann – Alarmempfangsstelle nach DIN EN 50518

Alarmempfangsstelle nach DIN EN 50518

Die neue Alarmempfangsstelle (AES) von Dussmann Service steht ab März 2012 in Sachsen-Anhalt. Sie entspricht der neuen EU-Norm DIN EN 50518, die im September in Kraft getreten ist, und damit dem neusten, anerkannten Stand der Technik.

Dussmann Service ist eines der ersten Dienstleistungsunternehmen in Deutschland mit einer solchen Alarmempfangsstelle. Am 8. September 2011 besichtigten der Bürgermeister Gardelegens, Konrad Fuchs, und sein Wirtschaftsförderer Peter Timme die Baustelle der AES, die im März 2012 in Betrieb gehen wird. Bürgermeister Fuchs sprach von der „Deutschlandzentrale in Sachen Sicherheit“ für die Hansestadt Gardelegen.

Weiterlesen...

Brände in Groß- und Mittelgaragen

Brände in Groß- und Mittelgaragen – Das Thema „Brände in Mittel- und Großgaragen“ schien zunächst beim diesjährigen Symposium „Baurecht und Brandschutz“ nicht unbedingt ein „Knüller“ zu werden. Doch was Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich vom Landratsamt Esslingen dann vortrug, ließ manchen der Zuhörer dann doch umdenken. Dittrich wusste anhand zum Teil drastischer Beispiele zahlreiche Schwierigkeiten zu zeigen, von denen er hoffte, dass sie als Erkenntnisse in den vorbeugenden Brandschutz einfließen.

Weiterlesen...

Barrierefreier Zugang Historie bewahren

Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2011, S. 46 Barrierefreier Zugang Was verbindet Bill Clinton, Papst Johannes Paul II, Angela Merkel, König Juan Carlos und das Volk von Luxemburg? Alle sind sie Träger des „Internationalen Karlspreises zu Aachen“. Damit bei der Preisverleihung nichts schief geht, ist optimaler Brandschutz ein Muss, auch unter Berücksichtigung von Barrierefreiheit. Die historische Kupfertür […]

Weiterlesen...

Rauchmelder im Test

Beim aktuellen Test der Stiftung Warentest ist nur jeder zweite Rauchmelder „gut“. Komfortabel sind Melder mit einer Lithium-Langzeitbatterie. Sie halten etwa zehn Jahre. Bil­liger beim Kauf sind Melder mit Alkaline-Batterie. Diese müssen aber im Schnitt alle zwei Jahre getauscht werden.

Weiterlesen...

A new NFPA program will provide funding for Technical Committee participation for certain public sector Committee members in the Enforcing Authority& category.

4.1 Travel Expenses. The cost of transportation to and from the Enforcer’s home location to the Meeting location is a Covered Expense, as follows. 4.1.1 Travel should be by the most economical means available. Travel arrangements by common carrier (i.e., air and train travel) must be made through NFPA’s authorized travel agent, currently Colpitts World Travel, […]

Weiterlesen...

Ein Mehr an Sicherheit durch Brandmelder

In Deutschland kommt es Experten zufolge täglich zu bis zu 150 Haus- und Wohnungsbränden, und obwohl bei den meisten keine Menschen in Lebensgefahr geraten, ist der Schaden für die Hauseigentümer doch enorm: Die Immobilie selbst wird beschädigt oder unter Umständen sogar vollständig zerstört, und darüber hinaus fallen persönliche Gegenstände den Flammen zum Opfer.

Weiterlesen...

Einbau und Wartung von Rauchmeldern dokumentieren / Unterstützung für …

Immer mehr Bundesländer haben die Verpflichtung zum Einbau von Rauchwarnmeldern in Wohnungen gesetzlich vorgeschrieben. Wohnungs- und Hauseigentümer stellen sich die Frage, welche Konsequenzen es haben könnte, der Rauchmelderpflicht nicht nachzukommen. Mittlerweile elf Bundesländer, Nordrhein-Westfahlen schon eingerechnet, haben die so genannte Rauchmelderpflicht in ihren Landes-Bauordnungen verankert. Eigentümer von Wohnungen und Wohnhäusern müssen demnach spätestens bis zum Ende einer festgelegten Übergangfrist Rauchwarnmelder in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Rettungswegen montiert haben.

Weiterlesen...

FeuerTRUTZ 2014 – Seminare zu Brandschutz im Innenausbau und Brandschutz

(22.11.2013) Am 19. und 20. Februar 2014 erweitern erstmals zwei Kompaktseminare das „normale“ Messe- und Kongressan­gebot der FeuerTRUTZ. Seminarpartner sind der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie – Fachverband WKSB – sowie die Bayerische Architektenkammer. Tipps zum Brandschutz im Innenausbau Am 19. Februar, dem ersten Messe- und Kongresstag, infor­miert das Kompaktseminar „Brandschutz im Innenausbau – vorbeugender Brandschutz für Bauleiter und […]

Weiterlesen...

Rigips-Planungsunterlage zum baulichen Brandschutz

Der bauliche Brandschutz ist eine komplexe sowie anspruchsvolle  Disziplin und gewinnt im Neubau wie auch bei Modernisierungen an  Bedeutung. Auch moderne Trockenbau­systeme können dabei helfen, selbst höchsten  Brandschutz­anforderungen gerecht zu werden und Brandschutzkonzepte schlüssig  umzusetzen. Mit dem überarbeiteten Nachschlage­werk „Baulicher  Brandschutz“ bietet Rigips dazu brandschutz­technisches Fachwissen auf dem  neuesten Stand.   In die jüngste Auflage […]

Weiterlesen...

QuickNews: Feuerwehrmann bei Löscharbeiten durch Stromschlag verletzt

(uw) Bei einem Generatorbrand in einem Schaltwerk am 23. 1. 2012 wurde ein Feuerwehrmann der Berliner Feuerwehr durch einen Stromschlag verletzt und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Um an den Brandherd zu kommen, musste teilweise der Generator zerlegt werden. Die Feuerwehr löschte das Feuer mit ca. 300kg CO2. Als Brandursache wird eine Überlastung des Generators […]

Weiterlesen...

Wasserbasierende Brandschutzbeschichtung für Stahlbauteile mit ETA

pyroplast®-ST 100: Wasserbasierende Brandschutzbeschichtung für Stahlbauteile mit Europäisch Technischer Zulassung (ETA-11/0430). Mit der Erteilung der ETA-11/0430 durch das Deutsche Institut für Bautechnik, Berlin, hat der wasserbasierende Dämmschichtbildner pyroplast®-ST 100 erneut seine Leistungsfähigkeit bei der Beschichtung von konstruktiven Stahl-bauteilen in den Feuerwiderstandsklassen F30 – F120 unter Beweis gestellt. Mit der CE-Kennzeichnung wird dem Anwender eindeutig dokumentiert, […]

Weiterlesen...

Brandermittler: Viele Brände wären vermeidbar, einige aber auch nicht

Donnerstag 8. August 2013. In Hauenstein brennt ein Bauernhaus mit Ökonomiegebäude bis auf die Grundmauern nieder. Dabei wurde niemand verletzt und auch der Viehbestand blieb unversehrt. Die Schadensumme beläuft sich aber auf mehrere 100 000 Franken. Brandursache: technischer Defekt in der Elektroinstallation im Bereich der Stalldeckenbeleuchtung.

Weiterlesen...

Smoke Foam (Heißschaum) Feuerlöschanlage | Smoke Foam fire extinguishing system

Smoke Foam (Heißschaum) Feuerlöschanlage | Smoke Foam fire extinguishing system

Smoke Foam (Heißschaum), wurde ursprünglich für das Löschen von Reifenlager entwickelt. Smoke Foam Vergleich

Die Anwendungsmöglichkeiten, wurden auch für andere Materialien (Reifenbrände) entdeckt und weiterentwickelt.

Dieses Löschsystem, wird nach der DIN 13565 Schaumlöschanlagen – Planung und Einbau, geplant und entspricht dem Stand der Technik.

Weiterlesen...