Brandschutz und Dämmung perfekt verbinden

Brandschutzriegel und Dämmung aus einem Guss Nach den Landesbauordnungen müssen bei größeren Gebäuden über den Fensterstürzen oder zwischen den Stockwerken sogenannte Brandschutzriegel eingebaut werden. Sie schützen eine mit Polystyrol gedämmte Fassade vor den verheerenden Auswirkungen eines Brandes und verhindern die weitere Ausbreitung des Feuers in der Dämmfassade. Bisher mussten als Brandschutzriegel Materialien wie Mineralfaserriegel eingesetzt […]

Weiterlesen...

EU Verordnung zu Zigaretten mit verminderter Zündneigung

EU Verordnung zu Zigaretten mit verminderter Zndneigung

In einem Hearing des Europäischen Parlaments im Februar 2007 aus der Taufe gehoben, hat die Allianz der nationalen Gesundheitsbehörden seitdem europäische Vorschriften für Zigaretten mit verminderter Zündneigung (lower-ignition-propensity LIP) diskutiert. Im August 2011 hat nun die Europäische Kommission in einem Durchführungsbeschluss (2011/496/EU) festgelegt, dass ab 17. November 2011 nur noch Zigaretten mit verminderter Zündneigung verkauft werden dürfen. Die Tabakindustrie hat bereits mit der Einführung der neuen Zigaretten begonnen.

Weiterlesen...

neuer ZVEI Leitfaden: Aufzugsschacht-Entrauchung

Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) hat gemeinsam mit dem VDMA-Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen den Leitfaden „Einbau und Betrieb von Anlagen zur Rauchableitung, Lüftung und Wärmeabfuhr von Aufzugsschächten“ veröffentlicht. In übersichtlicher Form wird auf nur zwölf Seiten eine Brücke zwischen Baurecht und normativem Anlagenbau geschlagen.

Weiterlesen...

RWA-Fachfirmen fühlen sich im BHE sehr wohl

Der BHE-Fachausschuss für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (FA-RWA) konnte bei seiner Sitzung im Oktober 2012 erfreulich viele Fachfirmen begrüßen. Rund 20 Errichter und Planer informierten sich in Fulda u.a. über aktuelle Themen aus Normungsgremien, diskutierten den aktuellen Sachstand der EG-Maschinenrichtlinie und verfolgten interessiert den Gastvortrag „Einklemmschutz an automatisierten Fenstern durch Schaltleisten“.

Weiterlesen...

Brandschutz zum an die Wand heften von Missel

Brandschutz zum an die Wand heften von Missel Brandschutzlösungen für verschiedene Anwendungsbereiche zeigt auf einen Blick ein neues Plakat von  Kolektor Missel Schwab. Das Poster im Format A0 (841 x 1.189 mm) unterstützt bei der Auswahl der am besten geeigneten und wirtschaftlichsten Rohrabschottung mit Produkten des Herstellers und informiert über grundsätzliche Sachverhalte. Dargestellt werden neben […]

Weiterlesen...

Hochwertige Brandschutzlösung – Das Brandschutz-Regallager FBM ist ein Gefahrstofflager

Das Brandschutz-Regallager FBM ist ein Gefahrstofflager mit einem höhenverstellbaren Regalsystem zur sicheren und komfortablen Lagerung von bis zu 64 Fässern a` 200 Liter oder 16 IBC. Durch die doppelte Stahlrahmenkonstruktion und die nicht brennbare Isolierung aus Mineralwoll-Paneele (Baustoffklasse A) verfügt dieses Brandschutz-Regallager über eine Feuerwiderstandsfähigkeit von mindestens 90 Minuten bei innerer oder äußerer Brandbelastung. Zusätzlich ist es mit einer Auffangwanne gemäß Wasserhaushaltsgesetz inkl. Gitterrosten und selbstschließenden, feuerbeständigen T 90-Türen mit Anti-Panik-Verschluss ausgestattet.

Weiterlesen...

SKZ in Shanghai

SKZ in Shanghai – Internationale Konferenz zu Flammschutzmitteln Die erste Internationale SKZ Konferenz zu Flammschutzmitteln (First International Conference on Flame Retardants) wurde vom Süddeutschen Kunststoffzentrum SKZ organisiert und von Dr. Troitzsch Brandschutz und Umwelt Service FEPS geleitet. Sie fand in Shanghai vom 21. bis 22. September 2009 statt. Eines ihrer wichtigsten Ziele war es, nationale […]

Weiterlesen...

Brandschutz für eingebaute Bodenabläufe

Die Feuerwiderstandsfähigkeit der Abläufe wird in der Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) vorgeschrieben. Sie gilt in allen Bundesländern mit Ausnahme von Nordrhein-Westfalen und besagt, dass Rohrdurchführungen in feuerwiderstandsfähiger Qualität (F30 bis F90) ausgeführt werden müssen. In den jeweiligen Richtlinien der Länder sind die Anforderungen für die einzelnen Bundesländer geregelt. Die so genannten »F30-Bundesländer« schreiben baurechtliche Abschottungsmaßnahmen bereits bei F30-Bauteilen vor. In den »Nicht-F30 Bundesländern« können in F30-Bauteilen Durchführungen ohne Klassifizierung eingebaut werden. Die ebenfalls schon in weiten Teilen Deutschlands geltende Musterbauverordnung (MBO) 2002 schreibt jedoch für alle Gebäude mit mehr als zwei Wohneinheiten Abschottungsmaßnahmen für Durchführungen in F30-Bauteilen baurechtlich vor.

Weiterlesen...

Montage von kraftbetätigten Fenstern nach geltender Maschinenrichtlinie

  Montage von kraftbetätigten Fenstern nach geltender Maschinenrichtlinie   Der Fensterautomation ist in modernen Gebäuden einer deutlich zunehmenden Aufmerksamkeit zuzuschreiben. Im Alltag sorgen die automatisierten kraftbetätigten Öffnungsaggregate, wie z.B. Fenster, Lamellen oder Lichtkuppeln, für ein perfektes Raumklima durch eine automatisierte natürliche Be- und Entlüftung. Die Planung und der Bau dieser kraftbetätigten Fenster erfordert die Einhaltung […]

Weiterlesen...

Ganzheitlicher Brandschutz

Auf Einladung des AFA – Architekturmagazins findet am 11. und 12. November 2013 in Köln die 3. AFA – Architektenveranstaltung Messe statt. Interessierte Architekten, Innenarchitekten und Ingenieure können sich in Vorträgen und einer begleitenden Messe über aktuelle Themen rund um Bestandsbauten, deren Sanierungen, Heiztechniken – und Sicherheitstechnik umfassend informieren.

Weiterlesen...

iNEMI veröffentlicht Positionspapier zur Definition von halogenfreien Elektronikmaterialien

iNEMI verffentlicht Positionspapier zur Definition von halogenfreien Elektronikmaterialien Der Elektronikverband iNEMI hat ein Positionspapier veröffentlicht, das die maximalen Gehalte an bromierten und chlorierten Flammschutzmitteln in halogenfreien (“low-halogen”) Elektronikmaterialien definiert (0.09 % Brom bzw. Chlorgehalt bei Leiterplatten, 0.1 % für andere Kunststoffe). Die folgenden Firmen unterstützen diese Erklärung: Cisco, Dell Inc., Doosan Corporation, HP, Intel Corporation, […]

Weiterlesen...

Hurricane Sandy tested emergency procedures at health care facilities all along the East Coast. Can new provisions in NFPA 99, Health Care Facilities, help ensure things go smoother during the next big storm?

FEATURE: HEALTH CARE OCCUPANCIES Prepping for the Worst Superstorm Sandy forced hospital evacuations and tested emergency procedures at health care facilities up and down the East Coast. Can new provisions in NFPA 99 help ensure things go smoother the next time the weather gets heavy? Among the many hospitals affected by Superstorm Sandy was Hoboken […]

Weiterlesen...

5. Essener Sicherheitstage 2011

Aufgrund des großen Erfolges der Essener Sicherheitstage führt der BHE in Kooperation mit der Messe Essen am 18./19. Oktober 2011 bereits die fünften Essener Sicherheitstage durch.

Hochkarätige Referenten informieren in insgesamt 22 Vorträgen umfassend über aktuelle und interessante Themen, die für Sicherheitsfachleute von Bedeutung sind.

Eine sicherheitstechnische Ausstellung findet zeitgleich zu den Referaten statt. Kongressteilnehmer haben somit die Möglichkeit sich direkt vor Ort Produkt-Highlights anzuschauen.

Die Essener Sicherheitstage, mittlerweile ein fest etablierter Expertentreff, verzeichnete mit über 360 Teilnehmern 2009 einen neuen Rekord. Der hohe Zuspruch zeigt, dass das Thema Sicherheit für Unternehmen ein Dauerbrennpunkt ist.

Hier finden Sie die Aktuelle Einladung und Anmeldeformular der Essener Sicherheitstage 2011.

Weiterlesen...